Frischer Wind an der WIGA 2013

9. Juli 2013

Frischer Wind an der WIGA 2013


Die Vorbereitungen für die 17. Werdenberger Industrie- und Gewerbeausstellung laufen auf Hochtouren. Die ersten Anzeichen sind in der Region schon sichtbar.

Passend zum diesjährigen Sonderschauthema «Luft» haben in den vergangenen Wochen zahlreiche Schul- und Kindergartenklassen aus dem Werdenberg liebevoll Fahnen gestaltet. Diese Fahnen wehen seit dieser Woche zwischen Sennwald und Trübbach auf dem Rheindamm. Dank der Kreativität der Schülerinnen und Schüler lohnt sich ein Ausflug zum Rhein derzeit doppelt.

Und auch über das Herzstück der WIGA, die Gewerbeausstellung, gibt es Interessantes zu berichten. Die Ausstellungsfläche wurde vergrössert, sodass bereits im Februar ein Anmelderekord vermeldet werden konnte. Die Messeleitung hatte darum schnell die Gewissheit, dass die Vergrösserung der richtige Entscheid war: die Fläche ist bis auf den letzten Quadratmeter komplett ausverkauft.

Bernegger, Oesch’s und Brunner

Nebst dem bewährten Festzelt, welches etwas verkleinert wurde, kann man sich neu auch im Begegnungszelt bei zahlreichen Essensständen verpflegen. Zudem gibt es für das Partyvolk nun ein separates Partyzelt mit diversen Bars und einer kleinen Bühne mit täglicher Live-Musik oder DJ.

Live Musik wird auch am Donnerstag, 5. September vor der Messeeröffnung gespielt. Für das WIGA-Warm-Up konnte das dafür verantwortlich zeichnende Krempel-Team Nicole Bernegger, Gewinnerin von «The Voice of Switzerland 2013» verpflichten. Sie wird nach der Schaffhauser Band MinKing das Festzelt rocken.

Gerockt wird das Werdenberg auch am Samstag, 7. September, dann stehen die aus der Rockoper bekannten Station Quo auf der Bühne.

Etwas ruhiger in der WIGA-Festhütte wird es dann mit Auftritten von Carlo Brunner, Oesch’s die Dritten und Marc Pircher, die vor allem die Schlagerherzen höher schlagen lassen.

Am Sonntag, 8. September wird’s dann ganz heimelig. Denn dann sind die Messebesucher gefordert; sollen sie doch zusammen mit anderen Sängern und der Dorfmusig Grabs gemeinsam das Werdenberger-Lied singen und so einen Schweizer Rekord aufstellen.

Werdenberg hilft
Eine Woche später, wenn die Gewerbeausstellung die Türen bereits geschlossen hat, wollen die Werdenberger Vereine auf dem WIGA-Gelände für den guten Zweck ebenfalls Höchstleistungen erbringen. Mit einem sportlichen Benefiz-Anlass wollen sie unter dem Titel «Werdenberg hilft» so viele Spenden wie möglich zu sammeln.

Zusammengefasst darf sich das Werdenberg auf eine vielseitige Gewerbeausstellung freuen, an der auch die geselligen Stunden sicher nicht zu kurz kommen werden.

http://www.wiga-messe.ch/wp-content/themes/press